Dienstag, 8. März 2011

[Rezension] Becca Fitzpatrick - Engel der Nacht **

Klappentext:
Als Nora ihm zum ersten Mal begegnet, weiß sie gleich, dass seine tiefschwarzen Augen mehr verbergen als offenbaren: Patch wirkt geheimnisvoll, fast unheimlich auf sie, und Nora ist zutiefst fasziniert von seiner rätselhaften Ausstrahlung. Doch zugleich macht Patch ihr auch Angst. Denn immer öfter hat sie das Gefühl, verfolgt zu werden, und sie wird den Verdacht nicht los, dass Patch etwas damit zu tun haben könnte. Irgendetwas scheint mit ihm nicht zu stimmen. Wo kommt er her, warum fühlt sie sich so sehr zu ihm hingezogen – und diese Narbe auf seinem Rücken, was hat sie zu bedeuten? Immer tiefer wird Nora verstrickt in Ereignisse, in denen Himmel und Hölle ganz nah beieinander liegen...
Eigene Meinung: Engel der Nacht von Becca Fitzpatrick habe ich schon vor einigen Wochen gelesen, möchte aber trotzdem hier noch ein paar Worte darüber verlieren.
Gefunden habe ich es eher durch Zufall beim Stöbern durch die Blogs anderer Rezensenten und es war eigentlich doch recht positiv bewertet. Engel sind im Kommen und es zeichnet sich so langsam ab, dass besonders die Gefallenen Engel die Vampire ablösen werden. Da auch bei mir das Interesse an diesen überirdischen Wesen erwacht ist, kam es auf die Weihnachtswunschliste.
Das positive vorweg: Es liest sich schnell und einfach runter und ist mal etwas für zwischendurch.
Daraus ergibt sich aber auch im nächsten Moment: Es ist zu flach geschrieben. Der Aufbau der Charaktere bleibt meist oberflächlich. Nora fühlt sich von Patch angezogen, obwohl er sich mehr als ein Mal wirklich daneben benimmt und ihr eigentlich keinen Grund gibt, ihn zu mögen. Patch hat ein dunkles Geheimnis, das über sein wahres Wesen hinaus geht.
Die meiste Zeit war es einfach nur nervig wie Nora Patch hinterherrennt und versucht rauszufinden, was mit dem Kerl nicht stimmt. Am Ende kommt noch einmal Spannung auf, wenn dann der „große Endkampf“ naht. Doch dieser ist schnell vorbei und wird von der Autorin auch in recht schnellen Worten abgearbeitet.
Fazit: Leider fand ich das Buch im Nachhinein sehr enttäuschend und war nur froh, dass ich es innerhalb kürzester Zeit (dank einfachen Schreibstils) durchgelesen hatte. Der Hype, der um dieses Buch entsteht, ist für mich leider nicht verständlich. Ich werde mich auch vom Nachfolger
fernhalten.
 Ich vergebe 2 von 5 Sternen. 
Genre: Urban-Fantasy
Seiten: 377
Preis: 16,99 Euro
Weitere Bände: Auf Englisch ist Band 2 erschienen

1 Kommentar:

  1. Schade, aber danke für die Warnung. Auf dem ersten Blick hatte ich gedacht es kommt bestimmt gleich viele Sterne von dir...tja :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf euren Kommentar!
Und verspreche: Ich werde sie alle beantworten :)