Montag, 29. August 2011

[Rezension] Nina Blazon - Zweilicht ****

Autorin: Nina Blazon
Titel: Zweilicht
Genre: Fantasy/Jugendbuch
Altersempfehlung: 13-16 Jahre
Seiten: 416
Verlag: cbt
Veröffentlichung: 29. August 2011
ISBN: 978-3570161173
Preis: 18,99 Euro

Ausstattung: Ein wunderschönes Cover, das den Betrachter sofort gefangen nimmt, lenkt sofort die volle Aufmerksamkeit auf dieses Buch. Es zeigt zwar auch ein Mädchengesicht, doch dieses ist durch das Blätterwerk umspielt und hinterlässt somit einen verwunschen Eindruck. Den Titel muss man zweimal lesen, denn dort steht nicht „Zwielicht“ sondern „Zweilicht“. Ein Wort das sehr ungewohnt klingt, doch seine Bedeutung wird während der Geschichte selbst aufgeklärt. 

Klappentext:
Der 17-jährige Jay ist in der Stadt seiner Träume angelangt – ein Jahr wird er als Austauschschüler in New York, der Heimat seines verstorbenen Vaters, verbringen. Gleich zu Beginn verliebt er sich in die geheimnisvolle Madison mit den Indianeraugen. Doch was er keinem zu erzählen wagt: Hin und wieder taucht ein anderes Mädchen auf, das außer ihm niemand zu sehen scheint. Sie nennt sich Ivy und er kann nicht aufhören, an sie zu denken. Bis sie ihn schließlich in eine verwunschene Welt entführt, die seit Jahrhunderten kein lebender Mensch betreten hat. Als auch im New York der Gegenwart die Geister und Dämonen erwachen, beginnt für Jay ein Kampf auf Leben und Tod. Der Dämon mit dem Herzen aus Eis ist ihm auf der Spur und giert nach menschlichen Seelen. Und Jay muss sich entscheiden – zwischen zwei Mädchen, zwei Leben, zwei Wirklichkeiten... 

Meine Meinung:
„Wir glauben daran, dass etwas geschieht, während wir reden. Die Wahrheit ist, dass alles Wichtige geschieht, während wir schweigen.“
Für diese Geschichte sollte der Leser sich Zeit nehmen. Es ist zwar ein Jugendbuch und damit in einem leicht zu lesendem Stil verfasst, doch die Geschichte ist äußerst verschlungen und nicht leicht zu durchschauen. Man sollte auf die kleinsten Details achten, um am Ende zu verstehen, was wirklich geschieht und geschehen ist.
Zu Beginn glaubt man als Leser den Überblick zu haben, zu verstehen wer zusammen gehört, wer in welche Welt und wie alle Personen miteinander verbunden sind. Ungefähr nach der Hälfte der Geschichte, muss man aber feststellen, dass dies keineswegs der Fall ist. Mich hat das sehr lange ziemlich verwirrt und am Ende musste ich alles Stück für Stück Revue passieren lassen, um die Handlung vollständig zu verstehen.
Aber auf diese Art und Weise entsteht eine magische Geschichte voller Feen und Gestaltwandler. Mittendrin befindet sich unser Protagonist. Ganz besonders gut haben mir die Beschreibungen von New York gefallen. Dieses New York verändert sich Verlauf des Buches und dank der eindrucksvollen Schilderungen konnte ich die Stadt mit ihren Hochhäusern und Straßenschluchten immer vor mir sehen.
Die Geschichte selbst ist spannend und äußerst dicht erzählt. Von der ersten Seite an nimmt sie den Leser gefangen und lässt nicht einmal locker. So entstehen keinerlei Längen und das Buch aus der Hand zu legen wird von Seite zu Seite schwieriger. Sowohl die Liebesgeschichte als auch der Abenteueranteil können überzeugen.

Fazit: Eine magische Geschichte voller Liebe und Abenteuer, der es trotz einiger Verwirrung gelingt, den Leser in Atem zu halten. Gleichzeitig verzaubert der einfache und doch so poetische Schreibstil der Autorin immer wieder aufs Neue.
Ich vergebe 4 von 5 Sterne.


Über die Autorin: Nina Blazon wurde 1969 geboren. Sie studierte Germanistik und Slavistik. Während des Studiums begann sie auch mit dem Schreiben. Nach einer Phase der beruflichen Selbstfindung, in der sie Lehrbeauftragte an Universitäten und Texterin einer Werbeagentur war, arbeitet sie bis heute als Journalistin und seit 2003 als Jugendbuchautorin. Ihr Genre ist nicht nur die Fantasy, sondern auch Historisches und Krimis. Hier geht’s zur Website.

Kommentare:

  1. sehr schöne Rezi :-)
    ich habe das Buch am Freitag als Rezensionsexemplar vom Verlag erhalten. Bin wirklich sehr gespannt drauf :-) hab bisher so viel gutes gehört :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ivi,
    ich hab beim Wanderbuch bei Lovleybooks mitgemacht und war gleich an zweiter Stelle dran. :D

    Viel Spaß mit dem Buch!

    AntwortenLöschen
  3. Achja, das Buch ist echt toll! Ich habe es fast in einem Rutsch gelesen, deswegen war ich nicht ganz so verwirrt!^^

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Rezension. Jetzt fühle ich mich bestärkt darin dieses Buch in meine Wunschliste zu lassen. LG, Diti

    AntwortenLöschen
  5. wirklich gute rezi XD auch wenns nur 4 sterne sind XD ich freu mich schon !!

    lg july

    AntwortenLöschen
  6. Hey :)
    Deinen Blog habe ich gerade erst entdeckt und bin gleich Leserin geworden. Ich finde dein Design total schön und die Rezensionen super geschrieben! Würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischaust: www.binzis-buecher.blogspot.com

    LG

    AntwortenLöschen
  7. Wow, alleine das Cover ist ja schon klasse, aber da muss man ja aufpassen. Aber nach deinem Bericht würde ich sagen... muss ich haben :)
    Sehr gelungene Rezi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf euren Kommentar!
Und verspreche: Ich werde sie alle beantworten :)