Donnerstag, 24. November 2011

[Hilfe/Umfrage] Inhaltsangaben - ja oder nein?

Hallo zusammen,


Ich hatte die Frage schon einmal aufgeworfen, dort gab es aber keine Reaktion, vermutlich war es einfach der falsche Ort dafür. Also nun der zweite Versuch. 
Auf Nicas Bücherblog kam vor einigen Wochen die Frage auf, ob es eine Internetseite mit Buchzusammenfassungen gibt, die eben auch spoilert, das Ende verrät und ähnliches. Eine Lösung zu dieser Frage wurde nicht gefunden. 
Ich selbst schreibe gerne. Ich schreibe auch gerne Inhaltsangaben und wäre bereit das für die Bücher, die ich lese zu machen.
Nur die Frage ist: Habt ihr daran Interesse?

Was bringen uns diese Inhaltsangaben überhaupt? 
Besonders interessant ist es sicherlich für Reihen. Wenn man Band 2 nun dann lesen möchte, Band 1 liegt aber schon beispielsweise 6 Monate oder auch länger zurück. Man kann sich kaum noch an alles erinnern. Da würde eine Inhaltsangabe sicherlich weiterhelfen. 
Auch bei Einzelbüchern kann man mit Inhaltsangaben sich wieder das vollständige Geschehen ins Gedächtnis rufen.

Natürlich würden die Inhaltsangaben immer zusätzlich zu den weitesgehend spoilerfreien Rezensionen erscheinen. Das bedeutet aber auch, dass es für mich ein Mehraufwand ist und manchmal sicherlich ein gutes Stück Arbeit. Gerne mache ich es, wenn Interesse besteht. 
Also: Nun seid ihr gefragt! Hinterlasst mir einen Kommentar mit eurer Meinung und stimmt rechts in der Leiste bei der Umfrage ab. 
Inhaltsangabe zu Büchern? Ja oder Nein?
Ich bin gespannt auf eure Meinung!

Kommentare:

  1. ich bin dafür, denn oft möchte ich ein bestimmten Buch nicht lesen aber doch wissen, um was es da geht um mitreden zu können :)

    AntwortenLöschen
  2. Also ich bin noch immer ganz klar dafür und wurde auch von Jasmin dazu per Mail angesprochen, denn sie wurde auch auf meinen Post aufmerksam gemacht.. ihr gehts wie uns:

    http://colliding-worlds.blogspot.com/2011/11/wenn-mein-gedachtnis-mich-im-stich.html

    Sie fragte, ob ich da auch Interesse hätte das mitzumachen. Ich meinte, generell schon.. aber eigentlich fehlt mir die Zeit und das Talent für Zusammenfassungen. Wäre aber als Admin dabei oder ich könnte sicher auch mal ne Inhaltsangabe schreiben... ja.. kriegt man schon hin.. könnte man ja wie den Büchertauschblog machen, dass alle, die eine Inhaltsangabe schreiben wollen, als Autor freigeschaltet werden.

    Ich hätte diese Seite tierisch gern, denn aktuell höre ich z.B. nochmal die komplette City of -Reihe.. um mein Gedächtnis für Teil 4 aufzufrischen.. aber 3 Hörbücher.. puhh... und vllt. würde ich Tintentod ja doch nochmal lesen, wenn ich nicht tintenblut nochmal lesen müsste... es gibt sooo viele, wo ich die Zusammenfassung gerne lesen würde...

    AntwortenLöschen
  3. @Nica
    Oh, den Blog kannte ich noch gar nicht.
    Hm, ja. Das wäre dann der nächste Schritt der Überlegung, wenn es tatsächlich einige Interessenten an diesen Zusammenfassungen gibt: Eine eigene Seite nur dafür einzurichten. Hm... gar keine schlechte Idee...

    Ich bin mal gespannt, wie sich die Umfrage weiterentwickelt...

    Grüße
    Asaviel

    AntwortenLöschen
  4. Ich denke, dass ein eigenes Blog am besten wäre. Und der ein oder andere wird sicher auch gerne mal eine Inhaltsangabe schreiben. Und wenn wir alle diese Seite verlinken, dann könnte das auf jeden Fall Erfolg haben.
    Also: Ich fänd's gut!!!
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  5. Eine sehr schwierige Frage. Generell möchte ich definitiv keine Enden lesen von Büchern, die ich noch nicht gelesen habe, denn das fände ich furchtbar. Und so darf ich einfach nicht auf einem normalen Blog geschehen, wo ich sonst lese. Würde mir das dort einmal passieren, ich würde mein Abo kündigen.

    Aber .. und da stimme ich Dir zu .. bei Reihen habe ich wirklich manchmal ein Problem. Ich müßte wissen, wie der letzte Teil ausging, um besser hineinzukommen. Und dafür wäre es natürlich genial!

    Und ich würde mich auch an so einer Aktion beteiligen.

    Gestern hatte ich es, daß mich wer nach dem Ausgang eines Buches fragte. Mal abgesehen davon, daß ich es offen auf meinen Blog schreiben sollte, was ich abgelehnt habe (die Person hat nur Anonym geschrieben, also keine Chance auf email), ehrlich gesagt, weiß ich im Detail gar nicht mehr, wie es ausging *rotwerd*

    Bin also gespannt, was Ihr daraus macht!

    AntwortenLöschen
  6. Das ist eine gute Idee, an der ich mich auch beteiligen würde.
    Gerade bei Reihen verliert man leicht den Überblick. Und wir schreiben ja bei Rezensionen immer schon einen Bruchteil des Inhalts - aber wie ich werden sicher viele in ihren Notizen auch mehr dabei haben. Insofern ist das ja auch keine doppelte Arbeit.

    AntwortenLöschen
  7. Also, ich bin von dieser Idee nicht so begeistert. Ich würde ausführliche Inhaltsangaben, die unentwegt Spoilern und auch das Ende verraten nicht lesen. Wenn ich mich an etwas aus einem Buch nicht erinnern kann, dann Frage ich jemanden, der das Buch auch kennt oder lese einige Passagen nocheinmal.Besonders bei Folgebänden mache ich das manchmal. Dann kommt die Erinnerung meistens wie von selbst. Sich in Form eines Hörbuches auf den neuesten Stand zu bringen hat auch Vorteile. Unter uns Bloggern, kann man sich auch nocheinmal sehr schön austauschen und Infos einholen. Da Bedarf es Meiner Meinung nach nicht, sich so viel Arbeit aufzuhalsen. Ich lese das Buch dann lieber noch ein zweites mal.
    LG
    Sandi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo

    Also ich lasse mich einfach mal überraschen und nu ja ich muss mich ebenfalls dafür aussprechen das es eine sehr schwierige Frage ist. Den Blog kannte ich bisher auch noch nicht. Ich würde mir zwar auch denken dass es eine sehr gute Idee wäre schon zu wissen wie es am Ende des Buches ausgehen tut, aber auf der anderen Seite würde es dann wiederum keinerlei Spaß machen dann das Buch weiter zu lesen da es ja sonst alles kaputt macht. Nun denn es ist letztendlich das Ergebnis das deine Antwort dann bereit hält. Bis dann und allen ein sehr schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  9. Sehr sehr gerne bei Mehrteilern oder Reihen. Aktuell suche ich sowas händeringend für Eragon 1-3... Tja nur wo?

    LG
    Niniji

    AntwortenLöschen
  10. Solche Zusammenfassung habe ich bisher nur ganz selten benötigt, da ich meist das Buch lesen möchte. Aber für den Fall, dass man sein Gedächtnis bei Reihenbüchern auffrischen möchte, ist es eine gute Idee. Bei anderen Büchern könnte es von Vorteil sein, wenn man mit dem Schreibstil oder Ähnlichem eines Buches nicht klar kommt, dann neige ich nämlich dazu das Buch abzubrechen. Manchmal ist die Handlung jedoch sehr interessant bzw. spannend, so dass ich mich, wenn ich solch eine Zusammenfassung im Internet (->Wikipedia) nicht gefunden habe, doch noch durchquäle, was dann nicht sonderlich viel Spaß macht.
    Letzteres kommt wahrscheinlich bei vielen nur selten vor, so dass der Aufwand für diese Zusammenfassungen zu groß wäre. Wohingegen das Problem der Reihenbücher anscheinend doch recht verbreitet ist und ich mir vorstellen könnte, dass sich es dafür lohnen würde.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf euren Kommentar!
Und verspreche: Ich werde sie alle beantworten :)