Mittwoch, 29. Februar 2012

Monatsrückblick Februar 2012

Nun geht der zweite Monat schon mit riesigen Schritten dem Ende entgegen, darum ist es wieder Zeit für einen kleinen Rückblick auf den letzten Monat, außerdem einen Ausblick auf den schönen März. Hierzu habe ich dann weiter unten auch Fragen an euch.

Schauen wir uns aber erst einmal den Februar genauer an:

Februar 2012

Gelesene Bücher: 9
Gelesene Seiten: 3678
Das sind 127 Seiten/Tag

1. Peter Schwanemann: Schatten im Nordosten
2. Suzanne Collins: Panem - Flammender Zorn
3. Patricia Schröder: Meeresflüstern 
4. Bettina Belitz: Splitterherz
5. Christoph Lode: Der letzte Traumwanderer
6. Linwood Barclay: Weil ich euch liebte
7. Gayle Formann: Wenn ich bleibe
8. Stephan Knösel: Echte Cowboys
9. Wilhelm Hauff: Lichtenstein

Hörbücher:
1. Tanja Kinkel: Das Spiel der Nachtigall

Stunden:  31 Std. 48 Min 
Ich bin mit den gelesenen Büchern und Seiten diesen Monat durchaus zufrieden. Es sind natürlich keine Spitzenwerte, da ich aber auch wirklich viel um die Ohren hatte und weiter habe, sind knapp 4000 Seiten immer noch eine Hausnummer. Außerdem ist es immer etwas schwierig mit einem Buch in den Monat zu starten, das einem nicht zusagt. Das war bei "Schatten im Nordosten" der Fall. Die Rezi veröffentliche ich in den nächsten Tagen. Sonst waren aber einige gute Bücher dabei. 
 
SuB Anfang:: 30
Wunschzettel Anfang:125

Neue Bücher:
1. Patricia Schröder: Meeresflüstern (RE)
2. Bettina Belitz: Splitterherz (GK)
3. Linwood Barclay: Weil ich euch liebte (RE)
4. Jonathan Foer: Extrem laut und unglaublich nah (GK)

(GK) = Gekauft
(RE) = Rezensionsexemplar 

SuB Ende: 24
Wunschzettel Ende:  126

Nur vier neue Bücher diesen Monat! Ich bin wahnsinnig stolz auf mich. Davon zwei Rezensionsexemplare (einmal Blogg dein Buch und einmal eine Leserunde bei Lovelybooks) und das andere habe ich gebraucht von der lieben Jasmin gekauft. 
Und heute habe ich mir überlegt, dass ich mir dann noch ein Buch gönne, da ich diesen Monat ja so brav war und weil ich gerne noch den Film im Kino sehen möchte, fiel die Wahl realtiv schnell auf "Extrem laut und unglaublich nah". Das Buch soll hervorragend sein. Die ersten 30 Seiten sind spannend, aber viel sagen kann ich noch nicht. 
Dementsprechend gut hat das auch mit dem SuB-Abbau funktioniert. von 30 auf 24 Bücher runter ist super. Angestrebtes Ziel, weil es derzeit so gut läuft, ist übrigens ein SuB (ohne E-Books) von unter 10. Ich bin gespannt, ob ich das schaffe.
Der Wunschzettel hat sich kaum verändert, obwohl ich zwischendurch aussortiert habe. Ich sortiere auf und wenige Stunden später, landen wieder Bücher drauf, die ich zufällig irgendwo entdecke. Es ist ein Elend. ;-)

Ausblick auf den März

Die aktuellen Bücher sollen beendet werden:

Gesa Schwartz: Nephilim
Jonathan Foer: Extrem laut und unglaublich nah
Cassandra Clare: City of Bones

Außerdem wollte ich gerne auch noch Teil 2 und 3 von Clare lesen und das vor der Buchmesse. Fraglich, ob das das jetzt noch zu schaffen ist. Aber wir werden sehen. 

Ich werde weiterhin viel mit der Uni zu tun haben. Lernen, Hausarbeiten schreiben, mich vorbereiten. Das nimmt viel Zeit in Anspruch, aber in dem Rahmen wie es aktuell auf dem Blog läuft werde ich es halten können. Auch wenn noch Rezensionen ausstehen. Die werde ich bald nachreichen.

Außerdem steht ja die Buchmesse an, bei der ich hoffentlich einige von euch treffen werde. :-) Ich freue mich schon sehr darauf und bin schon ganz hibbelig.

Eine Frage noch an euch:
Ich möchte in Zukunft mehr ins Kino gehen. Das soll morgen beginnen ("Die Gefährten"). Nun ist die Frage: Habt ihr Interesse an Filmreviews? Also dass ich meine Meinung zu den Filmen hier auf dem Blog mitteile, gegebenenfalls im Vergleich mit dem Buch, falls es eins gibt und ich es gelesen habe?

Kommentare:

  1. Also ich fänd Filmreviews ganz gut. ;-) Du musst ja nicht so ausführlich schreiben, aber zumindest so was, ob's dir gefallen hat oder nicht.
    Ich würd an sich auch gern öfter ins Kino, aber irgendwie bin ich nie so ganz auf dem Laufenden und bin meist erst mal skeptisch. :-/

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag Filmreviews sehr gerne. Auf unseren Blog ist ja auch ein link zu Ninas Kinofilm-Beiträgen! =) Und mein vorletzter Post ging auch um Buch und Filmvergleich...also...los gehts! ;)
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Hey, einen schönen Blog hast du!
    Filmreviews sind schon nicht schlecht! Ich finde sie besonders schön und interessant, wenn das dazugehörige Buch mit eingebunden wird. Sofern man es gelesen hat natürlich! ;-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf euren Kommentar!
Und verspreche: Ich werde sie alle beantworten :)