Freitag, 15. Juni 2012

Zitate aus "Saphirblau" von Kerstin Gier

Tausend Dinge um die Ohren, da kommt das Bloggen etwas zu kurz. Aber zumindest die Zitate aus "Saphirblau" kann ich euch mal präsentieren und am Wochenende sollte dann auch mal wieder ein Neuzugänge-Post kommen und vielleicht auch eine Rezension? Man wird sehen. ;) 


"Ich möchte nachts und im Badezimmer allein sein und falls mich nochmal jemand küsst" - an dieser Stellle musste ich schlucken - "dann möchte ich dabei keine Zuschauer haben, ist das klar?"
"Tss", machte der Wasserspeier. "Und das aus dem Mund von jemanden, der mich ins Klo gezerrt hat." (Seite 52)

Ich nickte wohlerzogen, aber ich war sicher, dass man meinen Magen "Bestell doch einfach was beim Chinesen" knurren hören hätte können, wenn man sich nur etwas anstrengte. (Seite 55)

"Und du solltest dríngend etwas mit deinen Haaren machen - sie sehen so aus, als hätte irgend so ein Idiot mit beiden Händen darin herumgewühlt und dich dann aufs Sofa geworfen..." (Seite 158)

"... also, du und Xemerius, ihr seid beide.. ihr seid..."
"... tot", sagte Xemerius. "Wenn man es genau nimmt." Er legte den Kopf auf die Seite. "Ist doch wahr. Was redest du denn so um den heißen Brei herum?" 
James wedelte mit seinem Taschentuch. "Ich will das nicht hören. Katzen können nicht sprechen." 
"Sehe ich vielleicht aus wie eine Katze, du dummer Geist?" rief Xemerius.
"Irgendwie schon", sagte James, ohne hinzuschauen. "Bis auf die Ohren vielleicht. Und die Hörner. Und die Flügel. Und den komischen Schwanz. Ah, wie ich diese Fieberfantasien verabscheue!" (Seite 179)

"Sag mal, küsst du mich gerade?"
"Nein, nur beinahe", murmelte Gideon, die Lippen direkt über meiner Haut. "Ich möchte auf keinen Fall ausnutzen, dass du betrunken bist und mich gerade für einen Gott hältst. Aber es irgendwie schwer für mich..." (Seite 328)

"Es ist immer wieder erfrischend, mit euch Kindern des 21. Jahrhunderts blasphemische Themen zu erörtern. Ihr zuckt bei Häresie nicht mit der kleinsten Wimper." 
Nö. Wahrscheinlich würden wir das nicht mal tun, wenn wir wüssten, was Häresie ist. (Seite 361)

Und zum zweiten Mal an diesem Tag fiel mein Herz - dieses Mal nur die zweite Ausgabe, das Phantomherz, das vor lauter Hoffnung nachgewachsen war - über die Klippe und zerschellte am Grund der Schlucht zu Tausenden von winzig kleinen Splittern. (Seite 371)


  
Ein Klick bringt mich dem Buch näher :) 

Kommentare:

  1. Ich will auch wieder!!! Schöne Erinnerung, könnte schon wieder bis über beide Ohren grinsen :-)
    Drücksi,
    Damaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es sind wirklich einige schöne und lustige Szenen dabei.
      Oben könnte ich mich nicht mal entscheiden welche die beste ist. Aber vermutlich die Sache mit der Blasphemie, weil es so typisch Gwen ist mit dieser gedachten Antwort: "Nö.." XD

      Liebe Grüße
      Asaviel

      Löschen
  2. Hach jaaaa, ich liebe diese Trilogie!
    Süße Zitate hast du da rausgesucht <3

    Liebe Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen
  3. Ich sende mal liebe Grüße von Anetts Bücherwelt :)
    Ohja, was für schöne Zitate...ich liee diese Triologie ebenfalls!!!
    So, werde Dich jetzt einfach mal auf meine Blog-Scroll-Liste vermerken ;)
    Ich hoffe, das ist Dir recht!
    Nun bin ich auf Dein Lesehighlight gespannt:)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf euren Kommentar!
Und verspreche: Ich werde sie alle beantworten :)