Sonntag, 24. Juni 2012

Zitate aus "Smaragdgrün" von Kerstin Gier

Natürlich gibt es Gründe, dass es auf meinem Blog aktuell ungewöhnlich ruhig ist, dass ich weniger lese, dass ich keinen Kopf dafür habe, Rezensionen zu schreiben... Ich weiß auch noch nicht, ob, wann oder wie ich die Rezensionen zu "Saphirblau", "Smaragdgrün" und "Du oder der Rest der Welt" aufholen werde. Mal sehen. ;) Aber soviel sei gesagt: Es ist alles gut :) 
Und ich wünsche viel Spaß mit den folgenden Zitaten: 

"Mädchen sind wirklich die anstrengendste Sorte Mensch, die es gibt. Gleich nach pensionierten Finanzbeamten, Verkäuferinnen in Strumpfgeschäften und Vorsitzenden von Kleingärtenvereinen." (Seite 27)

"Lass uns Freunde bleiben" - dieser Spruch war wirklich das Allerletzte. 
"Bestimmt stirbt jedes Mal eine Fee,  wenn irgendwo auf der Welt jemand diesen Satz ausspricht", sagte ich. (Seite 73)

Gideon kniete sich direkt vor mir auf den Teppich und legte mir die Hand auf die Schulter, ohne Rücksicht darauf, dass ich von jetzt an nicht mehr in der Lage war, aufmerksam zuzuhören, sondern mit lauter unwichtigen Gedanken wie "Hoffentlich rieche ich wenigstens gut" und "Oh, ich darf nicht vergessen zu atmen" beschäftigt war. (Seite 307)

"Versprich mir hier und auf der Stelle, dass dieser Graf niemals die Gelegenheit haben wird, Gwenny zu erwürgen oder zu erdolchen oder..."
Xemerius schreckte aus dem Tiefschlaf empor. "... vergiften, erschießen, vierteilen, erhängen, köpfen, zu Tode trampeln, ertränken, vom Hochhaus werfen...", rief er begeistert. "Worum geht's?" (Seite 326)



  

Ein Klick, um mich dem Buch näher zu bringen. Kostet nichts. :)

Kommentare:

  1. Hihi, *schmunzel*. Jetzt bist du also auch durch, ja? Sehr schön, jetzt ist diese Trilo auch "geschafft". Was ist deine Meinunge zu Smaragdgrün?
    Drück
    Damaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Ja, ich bin durch, seit Samstag, glaube ich.
      Saphirblau war tatsächlich der beste Teil, wie du es gesagt hast. Im Ganzen hat mir dir Trilogie gut gefallen, aber ich bin nicht völlig begeistert. Auch der Verfilmung sehe ich eher neutral entgegen. Mal sehen. Aber es hat Spaß gemacht und war eine nette Geschichte

      Drück dich
      Asaviel

      Löschen
  2. Hi, Asaviel.
    Gelegentlich ist so eine Kunstpause ganz brauchbar, um die Gedanken frei zu bekommen. Auf einem Weg will man/frau sich irgendwann einfach nur mal hinsetzen können.

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, beim Bloggen ist ja zum Glück der Weg das Ziel. ;)
      Aber manchmal passt es einfach nur schwer rein, so ist das Leben. Ein wenig Betrieb ist hier ja zum Glück noch und es kommen sicher auch wieder andere Zeiten ;)

      Grüße
      Asaviel

      Löschen
  3. Hi, ähm könnte es sein, dass bei Smaragdgrün der Satz: „der Schlüssel zu meinem herzen“ vorkommt..oder irre ich mich? Lg Johanna Lang (:

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf euren Kommentar!
Und verspreche: Ich werde sie alle beantworten :)