Montag, 14. Januar 2013

[Rezension] Simonne Elkeles - Leaving Paradise

Bildquelle
Autor: Simone Elkeles
Titel:
Leaving Paradise
Originaltitel:
Leaving Paradise
Reihe: 
1. Leaving Paradise
2. Back to Paradise
Genre:
Jugendbuch
Altersempfehlung: Ab 13 Jahren
Seiten:
336
Verlag:
cbt
Veröffentlichung: 14. Januar 2013
ISBN:
978-3570307939
Preis: 8,99 Euro
Leaving Paradise - bei Amazon
Leaving Paradise - bei Osiander

Klappentext: Das Letzte, was Caleb Becker vorhat, als er in seinen Heimatort Paradise zurückkehrt, ist, sich in Maggie Armstrong zu verlieben. Denn wegen Maggie, die er in jener fatalen Nacht mit dem Auto angefahren haben soll, war er verurteilt worden. Maggie wiederum will alles, nur nicht Caleb wiederbegegnen – dem Jungen, den sie für ihr Unglück verantwortlich macht. Und doch verbindet diese eine Nacht sie für immer, und so fühlen sich Caleb und Maggie, als sie sich wiederbegegnen, gegen ihren Willen zueinander hingezogen. Aber gerade, als die beiden sich näherkommen, kommen Dinge ans Tageslicht, die alles zu zerstören drohen… (Quelle)

Meine Meinung:
"Du magst der Gesellschaft gegenüber deine Schuld beglichen haben, aber was ist mit dem, was du mir schuldest?" (Seite 54)
Wer die Trilogie um die Fuentes-Brüder ("Du oder das ganze Leben", "Du oder der Rest der Welt" und "Du oder die große Liebe") kennt ahnt gleich, womit er es hier zu tun haben wird. In der Aufmachung und Covergestaltung lehnt sich dieses Jugendbuch sehr stark an die Trilogie aus der Feder der gleichen Autorin an und das soll es auch. Gleichzeitig ist die Handlung vollständig eigenständig und hat nichts mit den Fuentes-Brüdern zu tun. 
Also findet man hier eine 0815-Badboy-Geschichte? Er ist der gefährliche "Exknacki" und sie die tollpatschige Unbeliebte, in die er sich dann verliebt? Nein, hier ist tatsächlich alles ganz anders. Maggie war beliebt, sie ist es nicht mehr seit dem Unfall, dem Unfall für den Caleb verurteilt wurde und wegen dem er nun ein Jahr im Jugendstrafvollzug verbracht hat. Sie sind Nachbarn und waren früher Freunde. Jetzt treffen sie wieder aufeinander.
Die Handlung setzt einen Tag vor Calebs Freilassung ein. Abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten wird die Geschichte erzählt und dabei wird der Leser ganz weit vor gelassen in die Gefühlswelt dieser beiden Personen, denn sie berichten aus der Ich-Perspektive. Gefühle und Gedanken werden so eindringlich mit geschildert, dass man sich sehr schnell in sie hineinfühlen kann. 
Es blieb anfangs eine gewisse skeptische Grundhaltung bei mir zurück. Was konnte schon noch Spannendes passieren, wenn ich sowieso weiß, dass sich die beiden Protagonisten ineinander verlieben? Die recht kurzen Kapitel zu Beginn der Geschichte, die mich abwechselnd in die beiden Lebenswelten einführten, taten dann aber ihren Dienst. Schon nach ungefähr 50 Seiten hatte mich die Geschichte völlig gefesselt. Denn Caleb ist keineswegs der klassische Badboy und Maggie nicht einfach nur tollpatschig oder ähnliches. Beide haben sie ihr Päckchen zu tragen, beide haben sie einige Ecken und Kanten und doch wird ganz schnell klar, wie liebenswert beide sind. Wie gut sie zusammen passen und wie menschlich es sie macht, dass sie beide keine stereotypen Musterbeispiele sind, die man in Schubladen packen könnte.
Neben den Schulkameraden und den Eltern kommt noch ein weiterer wichtiger Nebencharakter hinzu, der keinen geringen Einfluss auf die Handlung der Geschichte nimmt, der ebenfalls einen etwas ungewöhnlichen Charakter hat, der dem Leser aber auch sehr schnell ans Herz wächst. 
Mit der Wendung der Geschichte wurde ich tatsächlich völlig überrascht. Es werden geschickt Andeutungen gemacht, die den Leser auf die falsche Fährte locken sollen, was bei mir wunderbar funktioniert hat. Völlig geschockt musste ich meinen Fehler erkennen.
Caleb und Maggie berühren den Leser tief im Herzen. Selten vorher und überhaupt nicht in letzter Zeit ist mir ein Buch so nahe gegangen wie dieses. Schon ewig habe ich nicht mehr so geweint, wie hier. Nicht am Ende, sondern gut 50 Seiten davor. 
Das Ende wird viele vermutlich unbefriedigt zurücklassen, ist aber gleichzeitig ein Abschluss, den man so stehen lassen könnte, den ich so nach einer Nacht drüber schlafen wohl auch akzeptiere könnte. Zum Glück quält die Autorin ihre Leser aber nicht so und es gibt einen zweiten Teil, in dem die Geschichte von Maggie und Caleb zu ende erzählt wird. Er heißt passenderweise "Back to Paradise". Die Titel sind übrigens hervorragend gewählt, denn der Ort, in dem die beiden Protagonisten wohnen, heißt Paradise.
"Nein, das nächste Mal, wenn ich dich küsse, wird es eine lange, lange Zeit dauern. Und wenn wir fertig sind, wird dir klar sein, dass jemanden verrückt zu machen nichts damit zu tun hat, wie viel Erfahrung man mitbringt." (Seite 232)

Fazit: Ein Buch, in dem es nicht um die klassische Badboy-Geschichte geht, sondern ein Jugendroman, das sich mit der großen Liebe, mit Freundschaft, mit Schuld und Unschuld, Strafe und Reue, aber auch mit Familie, Vergangenheitsbewältigung und Zukunftsängsten befasst. Selten hat mich ein Buch so tief berührt wie dieses und selten habe ich ein Buch innerhalb von einem Nachmittag verschlungen. Ein Must-Read!

Gesamtnote: 1
Charaktere: 1
Handlung: 1-2
Lesespaß: 1

Leaving Paradise - bei Osiander
Leaving Paradise - bei Amazon
 


Dieses Buch ist etwas für dich, wenn dir folgende gefallen haben: 



Über die Autorin:
Simone Elkeles wuchs in der Gegend von Chicago auf, hat dort Psychologie studiert und lebt dort auch heute mit ihrer Familie und ihren zwei Hunden. Ihre "Du oder das ganze Leben"-Trilogie, für die sie zum "Illinois Author of the Year" gewählt wurde, wurde zum weltweiten Bestseller. (Quelle)

Weitere Bücher der Autorin (Auswahl):




 

Kommentare:

  1. Ich sag ja das Buch ist grandios! Teil zwei hat mir leider weniger gefallen =( Total schade!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm,
      das ist schade.
      Ich hab den zweiten Teil leider noch nicht. Würde ihn aber gerne noch lesen. Mal sehen.

      Grüße

      Löschen
  2. Eine KLASSE Rezi. "Leaving Paradise" habe ich ehrlich gesagt total aus den Augen verloren, bei den ganzen tollen Neuerscheinungen im Januar. Dank dir hat sich das nun geändert und bei meiner nächsten Buchbestellung wanderts in den Einkaufskorb. Am liebsten würde ich mir sofort das eBook auf den Kindle laden, doch da hier mal wieder nur 1€ unterschied zum TB besteht, warte ich lieber noch. Aber dann! :)

    Liebe Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, dass dir die Rezension gefällt.
      Ich bin auch nur durch Zufall beim Stöbern durch die Neuheiten von RandomHouse wieder drüber gestolpert. :)

      Ja, lohnt sich nicht, sich die ebook-Variante zu holen, finde ich auch. :)

      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Und heute gleich mal den Buchladen aufgesucht + "Leaving Paradise" gekauft. Ich bin gespannt! :)

      Löschen
    3. Super! :)

      Ich wünsche dir viel Spaß damit!

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hallo Asaviel.
    Je weniger eine Geschichte mit den derzeit gängigen Versatzstücken hantiert, desto näher bringt sie ihre Leser dem Leben. Atmende Charaktere sind die weitaus präsenteren, als jedes Heldenklischee. So konnte ich Deine Begeisterung bereits nach den ersten, wenigen Zeilen der Rezi nachvollziehen.
    Eine Story eben, die etwas erzählen will.
    Freut mich, daß Du hierbei gefühlvollen Lesegenuß hattest...

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gefühlvoller Lesegenuss trifft es ziemlich gut, ja. :)

      Grüße

      Löschen
  4. Och menno, echt ey. Wie soll man sich denn da beim Bücherkauf zurückhalten können!! Reni hat mir gestern auch schon geschrieben, dass es sich super liest. Und ich bin jetzt mal gespannt, was du zu Teil 2 sagst ;-)
    LG,
    Damaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Teil 2 sollte auf dem Weg zu mir sein, so wie es aussieht.
      Damit ist aber spannend, was sich in der Packstation befindet. XD
      Ich werds wohl gleich lesen, wenn es da ist. Ich geh davon aus, dass ich mir das auch innerhalb weniger Stunden reinziehe.
      Mit Zurückhaltug siehts da schlecht aus, gebe ich dir recht :)

      Liebe Grüße
      Asaviel

      Löschen

Ich freue mich auf euren Kommentar!
Und verspreche: Ich werde sie alle beantworten :)