Donnerstag, 28. Februar 2013

[Rückblick/Ausblick] Der Februar in F.ü.n.f.z.e.h.n. Worten

Der Februar-Rückblick:

Gelesen habe ich Bücher 10-16  für dieses Jahr:
Februar-Highlight!
16. Jay Asher: Tote Mädchen lügen nicht (283 Seiten)
15. Kristin Caschore: Die Flammende (510 Seiten)
14. Daniel Blythe: Wispernde Schatten (292 Seiten)
13. Nicole C. Vosseler: In dieser ganz besonderen Nacht (479 Seiten)
12. Heather Brewer: Vladimir Tod hat Blut geleckt (205 Seiten)
11. Elizabeth Herrmann: Lilienblut (445 Seiten)
10. Brent Weeks: Die blendende Klinge (960 Seiten)

Die restlichen Rezensionen werden noch nachgereicht!

Persönlicher Rückblick in f.ü.ün.f.z.e.h.n. Worten

Staatsexamen. Ostsee. Pur. Winter. Lübeck. Fernseher. Lernen. Entfernungen. Heimweh. Fernweh. Zu kalt. Träume. Studiumsende. Sonne vermisst. Familie.

Der März-Ausblick:

Es gibt ein paar Bücher, die ich im März auf gerne lesen will. Die Liste hat letzten Monat nicht ganz
so gut geklappt, aber ich möchte sie trotzdem weiter aufstellen:
Besondere Vorfreude im März




Persönlicher Märzausblick in z.e.h.n. Worten  

Lernen. Frühling? Liebe. Ausspannen. Supernatural. Keine Buchmesse. Sparen. Buchkaufverbot. Neue Sicht. Mut.

Habt ihr einen Monatsrückblick oder einen Monatsausblick? Verlinkt ihn doch hier bei mir!
Nehmt ihr euch bestimmte Bücher für einen Monat vor oder lasst ihr den alten Monat mal rein persönlich Revue passieren? 
Was sagt ihr zu meiner Bücherauswahl für den Februar?
Oder ihr habt Fragen zu einem Punkt meines Rück- oder Ausblicks?
Lasst doch einen Kommentar da! Ich freu mich!

Kommentare:

  1. Glückwunsch zum Studiumsende! Sehe gerade, dass du etwa 3000 Seiten im Februar gelesen hast. Wahnsinn. Würde ich auch mal wieder gern schaffen. Viel Spaß mit deinem März-Programm, auch wenn keine Buchmesse dabei ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz zuende ist es noch nicht. Ich muss noch meine mündliche Prüfung und meine Examensarbeit hinter mich bringen, aber keine Seminare und keine Vorlesungen mehr. ;)

      Wow... kam mir gar nicht so viel vor. Aber gerade diese Jugendbücher lesen sich ja extrem schnell. :)

      Danke schön!
      Viele Grüße
      Asaviel

      Löschen
  2. Hallo Asaviel.
    Sollte keine Sache sein. In puncto Kommentar halte ich es selten mit der Knausrigkeit. :-)

    Wie ich lese läßt sich mit nur 15 Worten auch einiges über den Tenor eines Monats sagen. Den März umschließt Du mit zwei ernsthaften Dingen. Lernen & Mut. Dazwischen finden sich zwei Pole. Freudiges wie spartanisches. Auf der Suche nach dem Ausgleich.
    Bevor ich mich jetzt anhöre wie die TV-Kartenleger... :-)

    Nun, ich lese mich gern durch Dein Angebot gelesener Bücher. In dem Jahr seitdem ich Buchblogs besuche, hast Du - wie die anderen Bloggerinnen - mir steten Einblick in die Materie gewährt. In anderen Worten, ich komme ganz gern zu einem Besuch bei Dir vorbei.
    Ein ehrliches merci also für Dein Engagement. Deine Texte sind immer des Lesens wie darüber Nachdenkens wert.

    Das Wochenende verspricht immerhin den ersten Hauch Frühlingssonne.

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, die Kartenlegerei provoziere ich ja ein wenig mit den Brocken, die ich hinwerfe, ohne wirklich Antworten zu liefern.

      Danke für das Lob!
      Grüße
      Asaviel

      Löschen

Ich freue mich auf euren Kommentar!
Und verspreche: Ich werde sie alle beantworten :)